ekey. dein finger. dein schlüssel
Baufragen.de Profi Chat
Profis / Partner  >  News  >  News-Detail
Zurück zur Übersicht

DEUTSCHLAND erhöht Zuschüsse für die Eigenheimsicherung

Montag, 25. September 2017

Durch die KfW werden in Deutschland seit dem 21. März 2017 auch kleinere Maßnahmen zum Schutz vor Einbruch gefördert. Die Mindest-Investitionssumme wurde von bisher 2.000 Euro auf 500 Euro deutlich gesenkt.

Investitionen von 500 bis 1.000 Euro werden mit 20% gefördert. Bei höheren Investitionen werden die ersten 1.000 Euro mit 20% und die restlichen Investitionskosten bis maximal 15.000 Euro mit 10% gefördert. Bewilligte Zuschüsse liegen damit im Bereich von mindestens 100 Euro, maximal jedoch bei 1.600 Euro.

Förderung von ekey Fingerprint-Zutrittslösungen: Was wird gefördert?

Gefördert werden Modernisierungsmaßnahmen, mit denen Barrieren reduziert, der Wohnkomfort erhöht oder in Einbruchschutzmaßnahmen investiert wird.

„Personenerkennung an Haus- und Wohnungstüren sowie intelligente Türschlösser mit personalisierten Zutrittsrechten können als Komponenten von Einbruchs- und Überfallmeldeanlagen gefördert werden.“

Somit sind ekey Fingerprint-Zutrittslösungen in Kombination mit einer Einbruchs- und Überfallmeldeanlagen bei einer Investitionssumme von mindestens 500 EUR förderbar.

Mit den neuen Festsetzungen reagieren das Bundesbauministerium, das Bundesinnenministerium und die KfW auf die anhaltend starke Nachfrage durch Hauseigentümer und Mieter.

Die entsprechenden Förderanträge können online im KfW-Zuschussportal gestellt werden. Auf der KfW-Homepage ist ein ausführlicher Presseartikel zur Ausweitung abrufbar. Detaillierte Informationen zur KfW-Förderung sind außerdem auf der BHE-Homepage www.sicheres-zuhause.info zu finden.

Zurück zur Übersicht

Über ekey

ekey startete im Jahr 1999 und ist heute Europas Nummer 1 bei Fingerprint-Zutrittslösungen. Mit ekey werden Menschen berechtigt! Schlüssel, Karten, Codes, etc. können verloren, vergessen oder gestohlen werden. „Der Finger ist immer dabei!“ ekey bietet mit seinen Fingerscannern für Türen, Tore, Alarmanlagen oder Zeiterfassung ein breites Produktspektrum.

Das international tätige Unternehmen beschäftigt derzeit an seinen 5 Standorten Österreich, Deutschland, Liechtenstein/Schweiz, Italien und Slowenien 70 Mitarbeiter und exportiert seine Produkte in mehr als 70 Länder. Der Exportanteil beträgt 73%. Hauptabsatzmärkte sind neben Österreich, Deutschland, der Schweiz, Slowenien und Italien, auch Spanien und die USA.

Pressekontakt

Sabine Irrgeher
ekey biometric systems GmbH (ZENTRALE)
Lunzerstraße 89, 4030 Linz, Österreich
Tel.: +43 732 890 500 2131
E-Mail: sabine.irrgeher@ekey.net

Bernd Wolkerstorfer
ekey biometric systems GmbH (ZENTRALE)
Lunzerstraße 89, 4030 Linz, Österreich
Tel.: +43 732 890 500 2181
E-Mail: bernd.wolkerstorfer@ekey.net

Bilder: Abdruck honorarfrei, ekey biometric systems 

© 2015 ekey biometric systems