ekey-Fingerprints bieten Komfort für den Gebäudezutritt, ermöglichen darüber hinaus aber auch vielfältige Möglichkeiten sowie individuelle Einstellungen für das Smart Home. Durch die Kooperation von ekey und BAB TECHNOLOGIE entstehen zahlreiche praktische Anwendungsfälle für die intelligente Gebäudenutzung: Personenbezogene Events, die über den Fingerprint ausgelöst werden und individuell vorgenommen werden können. Das APPMODULE von BAB TECHNOLOGIE ermöglicht es, die Fingerprint-Systeme mit anderen Herstellern zu verbinden.

Eine Anbindung, zahlreiche Möglichkeiten
Protokollübergreifend lassen sich verschiedene IoT- und EnOcean-Komponenten sowie mehr als 8.000 kompatible KNX-Produkte verknüpfen. Somit erweitern sich die Einsatzmöglichkeiten von ekey-Fingerprints zusätzlich. Über den ekey-Fingerprint kann z. B. das Nuki Smart Lock gesteuert, die Kamera von DoorBird aktiviert oder auch einen Funkaktor von Eltako geschaltet werden. Durch nur eine Anbindung eröffnen sich eine Vielzahl an Herstellern und Protokollen, die BAB TECHNOLOGIE mit dem APPMODULE zur Verfügung stellt. Den Benutzern wird somit ein umfassendes und komfortables Smart-Home-Erlebnis geboten, das mit dem ekey-Fingerprint direkt an der Haustür beginnt.

 

Weitere Infos gibt es hier 

Über ekey

ekey startete im Jahr 2002 und ist heute Europas Nummer 1 bei Fingerprint-Zutrittslösungen. Mit ekey werden Menschen berechtigt! Schlüssel, Karten, Codes, etc. können verloren, vergessen oder gestohlen werden. „Der Finger ist immer dabei!“ ekey bietet mit seinen Fingerprints für Türen, Tore, Alarmanlagen oder Zeiterfassung ein breites Produktspektrum.

ekey beschäftigt derzeit an seinen 5 Standorten Österreich, Deutschland, Liechtenstein/Schweiz, Italien und Slowenien über 100 Mitarbeiter und exportiert seine Produkte in mehr als 70 Länder. Der Exportanteil beträgt ca. 80%. Weitere wichtige Absatzmärkte sind Frankreich, Polen, USA, Russland und China.

Pressekontakt

Bilder: Abdruck honorarfrei, Bildernachweis: © ekey biometric systems GmbH