ekey dLine-FAQ

Antwort auf die häufigsten Fragen / Anleitung zu Ihrem Produkt

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
test
Filter by Categories
Aktuelles
Produkte
Wissen
Welche Voraussetzung muss mein WLAN-Router haben? Link

Ein Standard-Router mit WPA2-Verschlüsselung und 2,4-GHz-Frequenzband erfüllt die Voraussetzungen.

Was bedeuten die verschiedenen LED-Signalisierungen? Link

Die vier LED-Segmente des ekey dLine Fingerprint signalisieren die verschiedenen Betriebsmodi sowie Fehlerfälle. Dabei kommen unterschiedliche Leuchtfarben zum Einsatz: Blau, Gelb, Grün und Rot. Diese zeigen zudem mittels verschiedener Intervalle, in denen sie aufleuchten, gewisse Szenarien an.

Ein blau blinkendes LED-Segment:

Blinkt das obere linke LED-Segment blau, ist der ekey dLine Fingerprint bereit für die Inbetriebnahme.

Ein blau leuchtendes und ein blau blinkendes LED-Segment:

Leuchtet das obere linke LED-Segment durchgehend blau, während das obere rechte LED-Segment blau blinkt, so erfolgt die Verbindung zum lokalen Netzwerk.

Zwei blau leuchtende Segmente und ein blau blinkendes LED-Segment:

Leuchten beide oberen LED-Segmente durchgehend blau, während das untere rechte LED-Segment blau blinkt, so erfolgt der Verbindungsaufbau zur ‚ekey bionyx App‘.

 width=

Drei blau leuchtende Segmente und ein blau blinkendes LED-Segment:

Leuchten die beiden oberen LED-Segmente sowie das untere rechte durchgehend blau, während das untere linke blau blinkt, werden die Geräte konfiguriert.

Vier blau leuchtende LED-Segmente:

Leuchten alle vier LED-Segmente durchgehend blau, ist der ‚ekey dLine Fingerprint‘ in seinem normalen Betriebszustand.

Vier orange leuchtende LED-Segmente:

Leuchten alle vier LED-Segmente durchgehend orange, kann der ausgewählte Finger eingespeichert werden.

Vier grün leuchtende LED-Segmente:

Leuchten alle vier LED-Segmente durchgehend grün, wurde ein berechtigter Finger erkannt und die Tür öffnet sich.

Vier rot leuchtende LED-Segmente:

Leuchten alle vier LED-Segmente nach dem Auflegen eines Fingers durchgehend rot, so ist der Benutzer nicht berechtigt, die Tür zu öffnen, oder der Finger wurde nicht richtig erkannt. Beachten Sie, dass der Finger richtig aufgelegt werden muss, damit er erkannt wird.

Fehlermeldungen

Ein rot blinkendes LED-Segment:

Blinkt das obere linke LED-Segment rot, ist die Bus-Kommunikation zwischen dem ‚ekey dLine Fingerprint‘ und dem ‚ekey dLine Controller‘ gestört.
Sollte das System nicht in den Normalzustand zurückkehren, gehen Sie wie folgt vor:
1. Trennen Sie die Spannungsversorgung.
2. Warten Sie mindestens 10 Sekunden
3. Stellen Sie die Spannungsversorgung wieder her. Das System sollte nun wieder in den Normalzustand zurückkehren.
Sollte wider Erwarten keine Verbindung zwischen dem ekey dLine Fingerprint und dem ekey dLine Controller zustande kommen, kontaktieren Sie den ekey-Support (support@ekey.net).

Ein rot blinkendes LED-Segment:

Blinkt das obere rechte LED-Segment rot, ist Ihr WLAN-Netzwerk nicht verfügbar.
Überprüfen Sie, ob das ausgewählte WLAN-Netzwerk verfügbar ist.

Ein rot blinkendes LED-Segment:

Blinkt das untere rechte LED-Segment rot, ist keine Internet-Verbindung vorhanden.
Überprüfen Sie Ihre Internet-Verbindung: Eventuell ist Ihr Router ausgeschaltet.

Ein rot blinkendes LED-Segment:

Blinkt das untere linke LED-Segment rot, so sind die ekey-bionyx-App-Dienste nicht verfügbar. Das System stellt die Verbindung automatisch wieder her, sobald die ekey-bionyx-App-Dienste wieder verfügbar sind.

Zwei blau leuchtende LED-Segmente und zwei rot leuchtende LED-Segmente:

Leuchten beide oberen LED-Segmente blau und beide unteren rot, so wurde die Erkennung des Fingers abgebrochen. Dies kann durch eine falsche Fingerhaltung (Fingerkuppe) ausgelöst worden sein, oder durch Störeinflüsse am Sensor (Wasser, grobe Verschmutzungen). Achten Sie auf eine korrekte Fingerhaltung und stellen Sie sicher, dass sich keine Fremdkörper auf dem Fingerprint befinden.

Zwei grün leuchtende LED-Segmente und zwei rot leuchtende LED-Segmente:

Leuchten beide oberen LED-Segmente grün und beide unteren rot, so wurde dem Finger keine Funktion (kein Relais) zugewiesen.

Welche WLAN-Frequenzbänder werden unterstützt? Link

Für die ekey-bionyx-Geräte wird das 2,4-GHz-Frequenzband benötigt. Mit einem 5-GHz-Frequenzband funktionieren die Geräte nicht.

Wie funktioniert die Inbetriebnahme des ekey-dLine-Systems? Link

Warum benötigt die App die Standortinformationen, um die ekey-bionyx-Geräte zu finden? Link

Die Standortinformationen werden benötigt, um nach Geräten zu suchen, die BLE-Funkverbindungen nutzen. Nachdem Android 6.0 im Jahr 2015 freigegeben wurde, wurden von Google neue Berechtigungsanforderungen für BLE-Funkverbindungen eingeführt. Android 6.0 oder höher erfordert, dass Apps nach Berechtigungen fragen müssen, bevor eine App Systemdaten und -funktionen verwenden darf.
Wenn die Ortungsdienste und/oder die Standortberechtigungen für die ‚ekey bionyx App‘ deaktiviert sind, können das Android-Smartphone und die ‚ekey bionyx App‘ die Hardware-Erkennung des ‚ekey dLine Controller‘ nicht finden. Somit kann keine Verbindung zwischen der ‚ekey bionyx App‘ und dem ‚ekey dLine Controller‘ hergestellt und in weiterer Folge die Inbetriebnahme nicht durchgeführt werden.

Warum kann ich meine Bluetooth-Kopfhörer und -Lautsprecher oder mein Bluetooth-Autoradio ohne Standortberechtigungen verwenden, mein ekey-dLine-System jedoch nicht? Link

Kopfhörer, Lautsprecher oder das Autoradio arbeiten mit der Bluetooth-Standard-Technologie, während das ekey-dLine-System (wie viele andere Geräte auch) die Bluetooth-Low-Energy-Technologie verwendet. Die Standortberechtigungen sind nur für Geräte erforderlich, die eine Bluetooth-Low-Energy-Technologie verwenden.

Was ist die Basisfunktion eines ekey-Zutrittssystems? Link

Ein ekey-Zutrittssystem dient in erster Linie der Öffnung von Türen im Heim- und Gewerbebereich.

Wie funktionieren die biometrischen Zutrittssysteme von ekey? Link

Die biometrischen Zutrittssysteme von ekey erfassen die Merkmale (Minutien) der Fingerlinien. Diese vergleichen sie mit den im Referenz-Fingerbild gespeicherten Daten. Bei Übereinstimmung öffnet sich die Tür.

Welche WLAN-Frequenzbänder werden unterstützt? Link

Für die ekey-bionyx-Geräte wird das 2,4-GHz-Frequenzband benötigt. Mit einem 5-GHz-Frequenzband funktionieren die Geräte nicht.

Welche Voraussetzung muss mein WLAN-Router haben? Link

Ein Standard-Router mit WPA2-Verschlüsselung und 2,4-GHz-Frequenzband erfüllt die Voraussetzungen.

Funktioniert mein System auch offline (ohne WLAN)? Link

Die Öffnung der Tür ist offline auch möglich.
Sie benötigen aber eine Verbindung zur ‚ekey bionyx App‘, um Ihr System zu verwalten.
Damit Sie Push-Nachrichten und Zutrittsprotokolldaten erhalten können, muss Ihr System online sein.

Werden die Benutzerdaten gesichert? Link

Ja, die Benutzerdaten werden auf den ekey-Geräten und in der ‚ekey bionyx App‘ gesichert. Ein zusätzliches Backup ist daher nicht notwendig.

Was ist Finger-Synchronisierung? Link

Die Finger einer Person müssen nur einmal eingespeichert werden: Sie werden automatisch auf allen verwendeten ekey-bionyx-Geräten synchronisiert. Dies betrifft sowohl das eigene System, wie auch Systeme, in welche diese Person eingeladen wurde.

Warum kann ich bei einem Administrator bzw. Benutzer mit App-Zugang keine Finger hinzufügen oder löschen? Link

Diese Person verwendet synchronisierte Finger. Diese können nur durch sie selbst bearbeitet werden.
Berechtigungen werden hingegen durch Administratoren vergeben.

Welche Sicherheitsstandards und Authentifizierungsmethoden werden beim WLAN-Netzwerk unterstützt? Link

WPA2, WPA2-PSK, WPA/WPA2-PSK, WPA3-PSK und WPA2/WPA3-PSK werden unterstüzt.
RADIUS-Authentifizierung wird nicht unterstützt.

Wie erfolgt die Datenübertragung in der ‚ekey bionyx App‘? Link

Die Datenübertragung in der ‚ekey bionyx App‘ erfolgt nach Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Sämtliche Daten werden über alle Übertragungsstationen hinweg verschlüsselt übertragen.
Für die Kommunikation zwischen der ‚ekey bionyx App‘ und ekey-Geräten wird ein eigener Schlüssel verwendet, welcher ausschließlich den beiden Geräten bekannt ist. Dieser Schlüssel wird bei der Inbetriebnahme nur zwischen mobilem Gerät und ekey-Geräten ausgetauscht.
Die übertragenen Daten werden durch das mobile Gerät verschlüsselt und erst beim ‚ekey dLine Fingerprint‘ bzw. beim ‚ekey dLine Controller‘ wieder entschlüsselt.
Die gesendeten Daten können weder von Angreifern noch von ekey selbst gelesen oder erzeugt werden.
Jede versendete Nachricht bzw. jeder Befehl z. B. „Haustür öffnen“ oder „Finger einspeichern“ ist nur einmal und für eine kurze Zeit gültig.

Wie viele Finger soll ich einspeichern? Link

Speichern Sie mindestens einen Finger von jeder Hand ein. Im Falle einer Verletzung an einer Hand können Sie somit ihren Fingerprint mit der anderen Hand bedienen.

Wie bediene ich den Fingerprint richtig? Link

Halten Sie den Finger gerade, legen Sie ihn mittig in die Fingermulde. Verdrehen Sie ihn nicht.

 

Gibt es einen Testmodus für den Türhersteller oder Elektriker? Link

Türhersteller oder Elektriker haben einen Testmodus für die Grundfunktion, d. h. das Öffnen der Tür. Sobald das System richtig verkabelt ist, kann die Spannung angelegt werden.
Das obere linke LED-Segment des ‚ekey dLine Fingerprint‘ blinkt blau.

Dann ist es möglich, einen beliebigen Finger auf den Sensor aufzulegen. Das Fingerbild wird erkannt und die Öffnung der Tür durchgeführt.
Alle vier LED-Segmente des ‚ekey dLine Fingerprint‘ leuchten durchgehend grün.

Der Testmodus ist nur innerhalb der ersten zehn Minuten nach Anlegen der Spannung möglich. Nach Ablauf dieser Zeitspanne oder nach der Inbetriebnahme des Systems wird diese Funktion deaktiviert.

Was bedeuten die verschiedenen LED-Signalisierungen? Link

Die vier LED-Segmente des ekey dLine Fingerprint signalisieren die verschiedenen Betriebsmodi sowie Fehlerfälle. Dabei kommen unterschiedliche Leuchtfarben zum Einsatz: Blau, Gelb, Grün und Rot. Diese zeigen zudem mittels verschiedener Intervalle, in denen sie aufleuchten, gewisse Szenarien an.

Ein blau blinkendes LED-Segment:

Blinkt das obere linke LED-Segment blau, ist der ekey dLine Fingerprint bereit für die Inbetriebnahme.

Ein blau leuchtendes und ein blau blinkendes LED-Segment:

Leuchtet das obere linke LED-Segment durchgehend blau, während das obere rechte LED-Segment blau blinkt, so erfolgt die Verbindung zum lokalen Netzwerk.

Zwei blau leuchtende Segmente und ein blau blinkendes LED-Segment:

Leuchten beide oberen LED-Segmente durchgehend blau, während das untere rechte LED-Segment blau blinkt, so erfolgt der Verbindungsaufbau zur ‚ekey bionyx App‘.

 width=

Drei blau leuchtende Segmente und ein blau blinkendes LED-Segment:

Leuchten die beiden oberen LED-Segmente sowie das untere rechte durchgehend blau, während das untere linke blau blinkt, werden die Geräte konfiguriert.

Vier blau leuchtende LED-Segmente:

Leuchten alle vier LED-Segmente durchgehend blau, ist der ‚ekey dLine Fingerprint‘ in seinem normalen Betriebszustand.

Vier orange leuchtende LED-Segmente:

Leuchten alle vier LED-Segmente durchgehend orange, kann der ausgewählte Finger eingespeichert werden.

Vier grün leuchtende LED-Segmente:

Leuchten alle vier LED-Segmente durchgehend grün, wurde ein berechtigter Finger erkannt und die Tür öffnet sich.

Vier rot leuchtende LED-Segmente:

Leuchten alle vier LED-Segmente nach dem Auflegen eines Fingers durchgehend rot, so ist der Benutzer nicht berechtigt, die Tür zu öffnen, oder der Finger wurde nicht richtig erkannt. Beachten Sie, dass der Finger richtig aufgelegt werden muss, damit er erkannt wird.

Fehlermeldungen

Ein rot blinkendes LED-Segment:

Blinkt das obere linke LED-Segment rot, ist die Bus-Kommunikation zwischen dem ‚ekey dLine Fingerprint‘ und dem ‚ekey dLine Controller‘ gestört.
Sollte das System nicht in den Normalzustand zurückkehren, gehen Sie wie folgt vor:
1. Trennen Sie die Spannungsversorgung.
2. Warten Sie mindestens 10 Sekunden
3. Stellen Sie die Spannungsversorgung wieder her. Das System sollte nun wieder in den Normalzustand zurückkehren.
Sollte wider Erwarten keine Verbindung zwischen dem ekey dLine Fingerprint und dem ekey dLine Controller zustande kommen, kontaktieren Sie den ekey-Support (support@ekey.net).

Ein rot blinkendes LED-Segment:

Blinkt das obere rechte LED-Segment rot, ist Ihr WLAN-Netzwerk nicht verfügbar.
Überprüfen Sie, ob das ausgewählte WLAN-Netzwerk verfügbar ist.

Ein rot blinkendes LED-Segment:

Blinkt das untere rechte LED-Segment rot, ist keine Internet-Verbindung vorhanden.
Überprüfen Sie Ihre Internet-Verbindung: Eventuell ist Ihr Router ausgeschaltet.

Ein rot blinkendes LED-Segment:

Blinkt das untere linke LED-Segment rot, so sind die ekey-bionyx-App-Dienste nicht verfügbar. Das System stellt die Verbindung automatisch wieder her, sobald die ekey-bionyx-App-Dienste wieder verfügbar sind.

Zwei blau leuchtende LED-Segmente und zwei rot leuchtende LED-Segmente:

Leuchten beide oberen LED-Segmente blau und beide unteren rot, so wurde die Erkennung des Fingers abgebrochen. Dies kann durch eine falsche Fingerhaltung (Fingerkuppe) ausgelöst worden sein, oder durch Störeinflüsse am Sensor (Wasser, grobe Verschmutzungen). Achten Sie auf eine korrekte Fingerhaltung und stellen Sie sicher, dass sich keine Fremdkörper auf dem Fingerprint befinden.

Zwei grün leuchtende LED-Segmente und zwei rot leuchtende LED-Segmente:

Leuchten beide oberen LED-Segmente grün und beide unteren rot, so wurde dem Finger keine Funktion (kein Relais) zugewiesen.

Wie funktioniert die Inbetriebnahme des ekey-dLine-Systems? Link

Warum kann ich kein offenes oder unverschlüsseltes WLAN-Netzwerk verwenden? Link

Aufgrund des hohen Sicherheitsstandards können nur verschlüsselte WLAN-Netzwerke verwendet werden.

Was bedeutet die Funktion „System wechseln“? Link

Da Sie mehrere Systeme parallel betreiben können, haben Sie mit der Funktion „System wechseln“ die Möglichkeit, zwischen mehreren Standorten wie Haus, Ferienwohnung oder Büro zu wechseln und dort Personen einzuspeichern.

Wofür wird das System-Backup benötigt? Link

Wenn Sie die Funktion „iCloud-Backup“ oder „Google Drive-Backup“ aktivieren, wird der Backup-Code in Ihrem iCloud- bzw. in Ihrem Google Drive-Konto gespeichert. Falls Sie Ihr iPhone oder Ihr Android-Smartphone verlieren oder zu einem neuen Smartphone wechseln, sind Ihre ekey-bionyx-Daten gesichert und können mithilfe Ihres iCloud- bzw. Ihres Google Drive-Kontos jederzeit wiederhergestellt werden.

Warum kann ich bei einem Administrator bzw. Benutzer mit App-Zugang keine Finger hinzufügen oder löschen? Link

Diese Person verwendet synchronisierte Finger. Diese können nur durch sie selbst bearbeitet werden.
Berechtigungen werden hingegen durch Administratoren vergeben.

Wie funktioniert die Inbetriebnahme des ekey-dLine-Systems? Link

Wozu benötigt man ein ekey-bionyx-Konto? Link

Aus sicherheitstechnischen Gründen wird das ekey-bionyx-Konto für die Registrierung benötigt. Somit ist Ihr Konto mit den Komponenten (‚ekey dLine Fingerprint‘ und ‚ekey dLine Controller‘) sowie mit den berechtigten mobilen Geräten verknüpft. Ein ekey-bionyx-Konto ist für all jene Personen notwendig, die Änderungen bzw. Anpassungen am System vornehmen, d. h. für Systemadministratoren und Administratoren. Benutzer benötigen kein ekey-bionyx-Konto.

Warum benötigt die App die Standortinformationen, um die ekey-bionyx-Geräte zu finden? Link

Die Standortinformationen werden benötigt, um nach Geräten zu suchen, die BLE-Funkverbindungen nutzen. Nachdem Android 6.0 im Jahr 2015 freigegeben wurde, wurden von Google neue Berechtigungsanforderungen für BLE-Funkverbindungen eingeführt. Android 6.0 oder höher erfordert, dass Apps nach Berechtigungen fragen müssen, bevor eine App Systemdaten und -funktionen verwenden darf.
Wenn die Ortungsdienste und/oder die Standortberechtigungen für die ‚ekey bionyx App‘ deaktiviert sind, können das Android-Smartphone und die ‚ekey bionyx App‘ die Hardware-Erkennung des ‚ekey dLine Controller‘ nicht finden. Somit kann keine Verbindung zwischen der ‚ekey bionyx App‘ und dem ‚ekey dLine Controller‘ hergestellt und in weiterer Folge die Inbetriebnahme nicht durchgeführt werden.

Wie lege ich einen neuen Benutzer oder Administrator an? Link

1. Tippen Sie auf das „Benutzer“-Symbol in der Menüleiste.
2. Tippen Sie unten rechts auf „+“.
3. Entscheiden Sie, ob Sie einen Benutzer oder Administrator anlegen möchten.
4. Befolgen Sie die Anweisungen.

Wie speichere ich einen neuen Finger ein? Link

1. Tippen Sie auf das „Benutzer“-Symbol in der Menüleiste.
2. Wählen Sie den gewünschten Benutzer aus.
3. Tippen Sie auf „+“.
4. Befolgen Sie die Anweisungen..

Wie viele Benutzer können eingespeichert werden? Link

Bei der neuen Fingerprint-Generation können bis zu 100 Benutzer gespeichert werden. Pro Benutzer können 4 Finger hinterlegt werden, welche jeweils unterschiedliche Funktionen auslösen können. Im Auslieferungszustand sind 20 Benutzer kostenfrei verfügbar, weitere Benutzer sind im Bedarfsfall jederzeit nachkaufbar.

Wo finde ich in der ‚ekey bionyx App‘ Informationen über die Benutzer? Link

1. Tippen Sie auf das „Benutzer“-Symbol in der Menüleiste.
2. Wählen Sie den gewünschten Benutzer aus.

 

Wie lösche ich einen Benutzer? Link

1. Tippen Sie auf das „Benutzer“-Symbol in der Menüleiste.
2. Wählen Sie den gewünschten Benutzer aus.
3. Tippen Sie auf „Löschen“.
4. Bestätigen Sie mit „OK“, dass Sie den Benutzer wirklich löschen wollen.

 

Wie kann ich einzelne Finger eines Benutzers löschen? Link

1. Tippen Sie auf das „Benutzer“-Symbol in der Menüleiste.
2. Wählen Sie den gewünschten Benutzer aus.
3. Tippen Sie auf „Fingerbilder“.
4. Wählen Sie den gewünschten Finger aus.
5. Tippen Sie auf „Finger löschen“.
6. Bestätigen Sie mit „Löschen“, dass Sie den Finger wirklich löschen wollen.

 

Wie kann ich einen Benutzer aktivieren oder deaktivieren? Link

Diese Funktion wird über ein Software-Update zu einem späteren Zeitpunkt angeboten.

Wo finde ich in der ‚ekey bionyx App‘ Informationen über mein Gerät? Link

1. Tippen Sie auf das „Geräte“-Symbol in der Menüleiste.
2. Wählen Sie das gewünschte Gerät aus.
3. Tippen Sie auf „Geräteinfos“.

Wie kann ich ein zusätzliches Gerät einspeichern? Link

1. Tippen Sie auf das „Geräte“-Symbol in der Menüleiste.
2. Tippen Sie unten rechts auf „+“ .
3. Befolgen Sie die Anweisungen.

Diese Funktion wird über ein Software-Update zu einem späteren Zeitpunkt angeboten.

Wie ändere ich die Relaisschaltdauer? Link

1. Tippen Sie auf das „Geräte“-Symbol in der Menüleiste.
2. Wählen Sie einen ‚ekey dLine Controller‘ aus.
3. Tippen Sie auf „Funktionen/Relais“.
4. Tippen Sie auf „Bearbeiten“.
5. Scrollen Sie nach unten und schieben Sie den Regler auf die gewünschte Relaisschaltdauer.
6. Tippen Sie auf „Fertig“ und „Speichern“.

Wie kann ich die Push-Nachrichten aktivieren oder deaktivieren? Link

1. Tippen Sie am Start-Bildschirm auf das Glocken-Symbol rechts oben.
2. Tippen Sie auf das „Bearbeiten“-Symbol rechts oben.
3. Aktivieren/Deaktivieren Sie „Push-Nachrichten anzeigen“.

Wie kann ich das WLAN-Netzwerk ändern? Link

1. Tippen Sie auf das „Geräte“-Symbol in der Menüleiste.
2. Wählen Sie den ‚ekey dLine Controller‘ aus.
3. Tippen Sie auf „WLAN“.
4. Tippen Sie auf „WLAN-Netzwerk wechseln“.
5. Wählen Sie ein WLAN-Netzwerk aus.
6. Geben Sie das WLAN-Netzwerk-Passwort ein.
7. Tippen Sie auf „Verbinden“.

Warum kann ich kein offenes oder unverschlüsseltes WLAN-Netzwerk verwenden? Link

Aufgrund des hohen Sicherheitsstandards können nur verschlüsselte WLAN-Netzwerke verwendet werden.

Wie kann man ein Geräte-Update durchführen? Link

Die Geräte werden automatisch upgedatet. Sofern ein Update vorhanden ist, wird dies immer nachts durchgeführt.

Was bedeutet die Funktion „System wechseln“? Link

Da Sie mehrere Systeme parallel betreiben können, haben Sie mit der Funktion „System wechseln“ die Möglichkeit, zwischen mehreren Standorten wie Haus, Ferienwohnung oder Büro zu wechseln und dort Personen einzuspeichern.

Wie funktioniert die Funktion „Support einladen“? Link

Durch die Eingabe einer E-Mail-Adresse können Sie eine Person, welche ein ekey-bionyx-Konto besitzt, zur Unterstützung in Ihr System einladen. Die ausgewählte Person hat somit Einblick in Ihr System und kann Ihnen bei Problemen behilflich sein. Ebenfalls können Sie den ekey-Support mit der E-Mail-Adresse support@ekey.net einladen.

Warum kann ich meine Bluetooth-Kopfhörer und -Lautsprecher oder mein Bluetooth-Autoradio ohne Standortberechtigungen verwenden, mein ekey-dLine-System jedoch nicht? Link

Kopfhörer, Lautsprecher oder das Autoradio arbeiten mit der Bluetooth-Standard-Technologie, während das ekey-dLine-System (wie viele andere Geräte auch) die Bluetooth-Low-Energy-Technologie verwendet. Die Standortberechtigungen sind nur für Geräte erforderlich, die eine Bluetooth-Low-Energy-Technologie verwenden.

Wofür wird das System-Backup benötigt? Link

Wenn Sie die Funktion „iCloud-Backup“ oder „Google Drive-Backup“ aktivieren, wird der Backup-Code in Ihrem iCloud- bzw. in Ihrem Google Drive-Konto gespeichert. Falls Sie Ihr iPhone oder Ihr Android-Smartphone verlieren oder zu einem neuen Smartphone wechseln, sind Ihre ekey-bionyx-Daten gesichert und können mithilfe Ihres iCloud- bzw. Ihres Google Drive-Kontos jederzeit wiederhergestellt werden.

Wie kann ich mein System auf Werkseinstellung zurücksetzen? Link

1. Tippen Sie auf das „Geräte“-Symbol in der Menüleiste.
2. Wählen Sie das gewünschte Gerät aus.
3. Scrollen Sie gegebenenfalls ganz nach unten.
4. Tippen Sie auf „Gerät zurücksetzen und löschen“.
5. Bestätigen Sie mit „GERÄT ZURÜCKSETZEN UND LÖSCHEN“.

Sie können Ihr Gerät auch mittels Reset-Taste am ‚ekey dLine Controller‘ zurücksetzen. Bauen Sie dazu den ‚ekey dLine Controller‘ aus und drücken Sie mindestens 10 Sekunden die Reset-Taste.

Wie führe ich die Anbindung meines ekey-dLine-Systems mit Alexa durch? Link

1. Vergewissern Sie sich, dass Sie ein ekey-bionyx-Konto besitzen und dass Sie ein Alexa-Gerät verwenden.

2. Öffnen Sie die Alexa-App.


 

3. Wählen Sie unter dem Reiter „Mehr“ „Skills und Spiele“ aus.


 

4. Suchen Sie nach „ekey bionyx“.


 

5. Wählen Sie „ZUR VERWENDUNG AKTIVIEREN“ aus.


 

6. Geben Sie die Informationen Ihres ekey-bionyx-Kontos ein (E-Mail-Adresse und Passwort). So verknüpfen Sie Ihr ekey-bionyx-Konto mit ihrem Alexa-Konto.

7. Drücken Sie „ANMELDEN“.


 

8. Wählen Sie „GERÄTE ERKENNEN“ aus.


 

9. Wechseln Sie zum Reiter „Geräte“ und wählen Sie „Schlösser“ aus.


 

10. Tippen Sie auf Ihre Auswahl, z. B. „Haustür“.

11. Konfigurieren Sie das Gerät unter „Einstellungen“ rechts oben.


 

12. Aktivieren Sie „Per Sprachbefehl entriegeln“.

13. Legen Sie einen vierstelligen Sicherheitscode fest.


 

14. Öffnen Sie die ‚ekey bionyx App‘.

15. Drücken Sie „Die Alexa-Anbindung muss aktiviert werden“. Die Gerätedetails werden angezeigt.


 

16. Aktivieren Sie „Öffnung via Alexa Skill erlauben“.

 

Sie müssen die Anbindung aus Sicherheitsgründen nach 3 Monaten in der ‚ekey bionyx App‘ erneut durchführen. Sie erhalten einige Tage davor einen Hinweis in der App und auch eine Push-Nachricht.

Wie öffne ich meine Tür mit Alexa? Link

Sie können die Tür mit Alexa öffnen, sobald Sie in der Alexa-App das ekey-Gerät konfiguriert haben. Zwei Möglichkeiten hierzu stehen Ihnen zur Auswahl:

Möglichkeit 1:
1. „Alexa, öffne die Haustür.“ („Haustür“ = Name des ekey-Gerätes). Alexa fragt: „Wie lautet dein Sprachcode für Haustür?“
2. Nennen Sie Ihren 4-stelligen Sicherheitscode.

Möglichkeit 2:
1. „Alexa, öffne die Haustür – 1234“. „1234“ ist in diesem Beispiel Ihr 4-stelliger Sicherheitcode.

Die Tür öffnet sich.

Wie erfolgt die Datenübertragung in der ‚ekey bionyx App‘? Link

Die Datenübertragung in der ‚ekey bionyx App‘ erfolgt nach Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Sämtliche Daten werden über alle Übertragungsstationen hinweg verschlüsselt übertragen.
Für die Kommunikation zwischen der ‚ekey bionyx App‘ und ekey-Geräten wird ein eigener Schlüssel verwendet, welcher ausschließlich den beiden Geräten bekannt ist. Dieser Schlüssel wird bei der Inbetriebnahme nur zwischen mobilem Gerät und ekey-Geräten ausgetauscht.
Die übertragenen Daten werden durch das mobile Gerät verschlüsselt und erst beim ‚ekey dLine Fingerprint‘ bzw. beim ‚ekey dLine Controller‘ wieder entschlüsselt.
Die gesendeten Daten können weder von Angreifern noch von ekey selbst gelesen oder erzeugt werden.
Jede versendete Nachricht bzw. jeder Befehl z. B. „Haustür öffnen“ oder „Finger einspeichern“ ist nur einmal und für eine kurze Zeit gültig.

Kann ich die Zutrittsprotokolle deaktivieren? Link

Sie können unter „Einstellungen“ und „Zutrittsprotokolle“ die Zutrittsprotokolle löschen oder deaktivieren. Sie erhalten dann keine Push-Nachrichten mehr.

Warum ist mein Finger zu feucht? Link

Der Fingerprint arbeitet nur korrekt und zuverlässig mit den feinen Linien auf dem vorderen Fingerglied (Papillarrillen). Wenn Ihr Finger zu feucht oder der Sensor nass ist, können diese Linien nicht ausreichend gut erfasst werden.

In diesem Fall können Sie Folgendes versuchen:

  • Trocknen Sie Ihren Finger ab.
  • Trocknen Sie den Sensor des Fingerprints mit einem weichen, nicht kratzenden Tuch ab.

Warum ist mein Finger zu trocken oder zu kalt? Link

Der Fingerprint arbeitet nur korrekt und zuverlässig mit den Papillarrillen des vorderen Fingergliedes. Wenn Ihr Finger zu trocken oder zu kalt ist, können diese Papillarrillen nicht ausreichend erfasst werden.

Versuchen Sie Folgendes:

  • Einen kalten Finger können Sie mittels Reibung erwärmen.
  • Bei trockener Haut hilft es oft, mit dem Finger über die Stirn zu streifen.
  • Verwenden Sie, wenn möglich, einen anderen Finger.

Was bedeuten die verschiedenen LED-Signalisierungen? Link

Die vier LED-Segmente des ekey dLine Fingerprint signalisieren die verschiedenen Betriebsmodi sowie Fehlerfälle. Dabei kommen unterschiedliche Leuchtfarben zum Einsatz: Blau, Gelb, Grün und Rot. Diese zeigen zudem mittels verschiedener Intervalle, in denen sie aufleuchten, gewisse Szenarien an.

Ein blau blinkendes LED-Segment:

Blinkt das obere linke LED-Segment blau, ist der ekey dLine Fingerprint bereit für die Inbetriebnahme.

Ein blau leuchtendes und ein blau blinkendes LED-Segment:

Leuchtet das obere linke LED-Segment durchgehend blau, während das obere rechte LED-Segment blau blinkt, so erfolgt die Verbindung zum lokalen Netzwerk.

Zwei blau leuchtende Segmente und ein blau blinkendes LED-Segment:

Leuchten beide oberen LED-Segmente durchgehend blau, während das untere rechte LED-Segment blau blinkt, so erfolgt der Verbindungsaufbau zur ‚ekey bionyx App‘.

 width=

Drei blau leuchtende Segmente und ein blau blinkendes LED-Segment:

Leuchten die beiden oberen LED-Segmente sowie das untere rechte durchgehend blau, während das untere linke blau blinkt, werden die Geräte konfiguriert.

Vier blau leuchtende LED-Segmente:

Leuchten alle vier LED-Segmente durchgehend blau, ist der ‚ekey dLine Fingerprint‘ in seinem normalen Betriebszustand.

Vier orange leuchtende LED-Segmente:

Leuchten alle vier LED-Segmente durchgehend orange, kann der ausgewählte Finger eingespeichert werden.

Vier grün leuchtende LED-Segmente:

Leuchten alle vier LED-Segmente durchgehend grün, wurde ein berechtigter Finger erkannt und die Tür öffnet sich.

Vier rot leuchtende LED-Segmente:

Leuchten alle vier LED-Segmente nach dem Auflegen eines Fingers durchgehend rot, so ist der Benutzer nicht berechtigt, die Tür zu öffnen, oder der Finger wurde nicht richtig erkannt. Beachten Sie, dass der Finger richtig aufgelegt werden muss, damit er erkannt wird.

Fehlermeldungen

Ein rot blinkendes LED-Segment:

Blinkt das obere linke LED-Segment rot, ist die Bus-Kommunikation zwischen dem ‚ekey dLine Fingerprint‘ und dem ‚ekey dLine Controller‘ gestört.
Sollte das System nicht in den Normalzustand zurückkehren, gehen Sie wie folgt vor:
1. Trennen Sie die Spannungsversorgung.
2. Warten Sie mindestens 10 Sekunden
3. Stellen Sie die Spannungsversorgung wieder her. Das System sollte nun wieder in den Normalzustand zurückkehren.
Sollte wider Erwarten keine Verbindung zwischen dem ekey dLine Fingerprint und dem ekey dLine Controller zustande kommen, kontaktieren Sie den ekey-Support (support@ekey.net).

Ein rot blinkendes LED-Segment:

Blinkt das obere rechte LED-Segment rot, ist Ihr WLAN-Netzwerk nicht verfügbar.
Überprüfen Sie, ob das ausgewählte WLAN-Netzwerk verfügbar ist.

Ein rot blinkendes LED-Segment:

Blinkt das untere rechte LED-Segment rot, ist keine Internet-Verbindung vorhanden.
Überprüfen Sie Ihre Internet-Verbindung: Eventuell ist Ihr Router ausgeschaltet.

Ein rot blinkendes LED-Segment:

Blinkt das untere linke LED-Segment rot, so sind die ekey-bionyx-App-Dienste nicht verfügbar. Das System stellt die Verbindung automatisch wieder her, sobald die ekey-bionyx-App-Dienste wieder verfügbar sind.

Zwei blau leuchtende LED-Segmente und zwei rot leuchtende LED-Segmente:

Leuchten beide oberen LED-Segmente blau und beide unteren rot, so wurde die Erkennung des Fingers abgebrochen. Dies kann durch eine falsche Fingerhaltung (Fingerkuppe) ausgelöst worden sein, oder durch Störeinflüsse am Sensor (Wasser, grobe Verschmutzungen). Achten Sie auf eine korrekte Fingerhaltung und stellen Sie sicher, dass sich keine Fremdkörper auf dem Fingerprint befinden.

Zwei grün leuchtende LED-Segmente und zwei rot leuchtende LED-Segmente:

Leuchten beide oberen LED-Segmente grün und beide unteren rot, so wurde dem Finger keine Funktion (kein Relais) zugewiesen.

Was muss ich beachten, wenn der Austausch eines Gerätes notwendig ist? Link

Sie müssen immer den Fingerprint und den Controller gemeinsam austauschen. Sämtliche Einstellungen und Berechtigungen werden automatisch nach dem Austausch wieder hergestellt.

Was muss ich vor der Inbetriebnahme beachten? Link

Manche Funktionen wie die Fernöffnung oder das Versenden von Push-Nachrichten sind nur aktiviert, wenn Ihr ekey-dLine-System mit dem Internet verbunden ist.
Ein stabiles, passwortgeschütztes 2,4-GHz-WLAN-Netzwerk mit WPA-PSK2-Verschlüsselung ist im Funkbereich der Haustür unerlässlich.
Sie können die Inbetriebnahme auch über einen Hotspot Ihres mobilen Gerätes einrichten. Die Vorgangsweise für die Einrichtung des Hotspots entnehmen Sie der Bedienungsanleitung Ihres mobilen Gerätes.

Ich habe ein neues ekey-Fingerprint-System. Was sind nun die ersten Schritte? Link

1. Laden Sie die ‚ekey bionyx App‘ vom App Store oder von Google Play herunter.
2. Starten Sie die App.
3. Erstellen Sie ein ekey-bionyx-Konto. Sie müssen die Bestätigungs-E-Mail am selben Gerät bestätigen, auf dem die App installiert wurde.
4. Stellen Sie die Stromversorgung des ekey-dLine-Systems her. Falls das System schon mit Strom versorgt wird, trennen Sie es mindestens 10 Sekunden von der Stromversorgung und stellen Sie diese anschließend wieder her. Die Geräte befinden sich dann im Inbetriebnahme-Modus.
5. Befolgen Sie die Anweisungen in der ‚ekey bionyx App‘.

Wie funktioniert die Inbetriebnahme des ekey-dLine-Systems? Link

Wozu benötigt man ein ekey-bionyx-Konto? Link

Aus sicherheitstechnischen Gründen wird das ekey-bionyx-Konto für die Registrierung benötigt. Somit ist Ihr Konto mit den Komponenten (‚ekey dLine Fingerprint‘ und ‚ekey dLine Controller‘) sowie mit den berechtigten mobilen Geräten verknüpft. Ein ekey-bionyx-Konto ist für all jene Personen notwendig, die Änderungen bzw. Anpassungen am System vornehmen, d. h. für Systemadministratoren und Administratoren. Benutzer benötigen kein ekey-bionyx-Konto.

Wie lege ich einen neuen Benutzer oder Administrator an? Link

1. Tippen Sie auf das „Benutzer“-Symbol in der Menüleiste.
2. Tippen Sie unten rechts auf „+“.
3. Entscheiden Sie, ob Sie einen Benutzer oder Administrator anlegen möchten.
4. Befolgen Sie die Anweisungen.

Wie speichere ich einen neuen Finger ein? Link

1. Tippen Sie auf das „Benutzer“-Symbol in der Menüleiste.
2. Wählen Sie den gewünschten Benutzer aus.
3. Tippen Sie auf „+“.
4. Befolgen Sie die Anweisungen..

Wie kann man ein Geräte-Update durchführen? Link

Die Geräte werden automatisch upgedatet. Sofern ein Update vorhanden ist, wird dies immer nachts durchgeführt.

Wie reinige ich meinen ekey dLine Fingerprint? Link

Der ekey dLine Fingerprint ist grundsätzlich wartungsfrei.

Reinigen Sie die Sensorfläche des Fingerprints und den Fingerprint selbst mit einem feuchten (nicht nassen), nicht kratzenden Tuch. Geeignet sind Wattestäbchen, Mikrofaser- und Brillentücher. Nicht geeignet sind sämtliche baumwollenthaltende Stoffe, Papierhandtücher und Papiertaschentücher, Küchenschwämme, befeuchtete Geschirrtücher und Küchenrollen. Verwenden Sie reines Wasser ohne Reinigungsmittelzusätze. Gehen Sie behutsam im Sensorflächenbereich vor.

Sollte eine Desinfektion des gesamten Fingerprints einschließlich Sensor notwendig sein, können Sie wässrige und alkoholbasierte Mittel verwenden. Diese sollten im Sensorbereich jedoch zügig trocknen können. Der Lack des Fingerprints ist sehr widerstandsfähig gegen alle üblichen Reinigungs- und Desinfektionsmittel mit einer Einwirkzeit kleiner als 10 Minuten.

Was ist ein HTTP(S)-Request? Link

Mit einem HTTP(S)-Request können Sie ein ekey-System mit fast jedem Smart-Home-System verbinden.
HTTP(S)-Requests können in der ‚ekey bionyx App‘ angelegt und Benutzern bzw. Fingern zugewiesen werden.
Die HTTP(S)-Requests werden anschließend beim Auflegen des Fingers aufgerufen und dem Smart-Home-System gesendet. Zusätzlich ist das Aufrufen auch über die ‚ekey bionyx App‘ möglich.

Der entsprechende HTTP(S)-Request für das Smart-Home-System befindet sich zumeist in der jeweiligen API, welche in der Regel öffentlich im Internet einsehbar ist.
Wie genau ein HTTP(S)-Request erstellt wird, finden Sie hier: https://developer.ekey.net/c/https-requests/6

Warum muss ich mein ekey-Gerät updaten? Link

Sie verfügen durch das Firmware-Update über die neueste Software, erhöhte Sicherheit, zusätzliche Funktionalitäten und diverse Verbesserungen.

Wie kann man ein Geräte-Update durchführen? Link

Die Geräte werden automatisch upgedatet. Sofern ein Update vorhanden ist, wird dies immer nachts durchgeführt.